Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Mit dem Legends of Runeterra’s Expedition Mode kannst du ein zufälliges und sich ständig änderndes Deck erstellen

0

Riot’s League of Legends Kartenspiel hat endlich seinen Entwurfsmodus.

Legends of Runeterra, das neue Kartenspiel von Riot Games, befindet sich in seinem zweiten Testwochenende und hat diesmal einen Draft-Modus. Der Modus heißt Expedition und bringt ein paar neue Ideen in den Formelentwurf aus anderen Sammelkartenspielen.

Wie bei den meisten Draft-Modi beginnt dieser Modus damit, dass die Spieler aus zufälligen Karten ein neues Deck erstellen. Die Spieler wählen Karten aus, indem sie eine von mehreren verschiedenen „Picks“ auswählen. Jede Auswahl hat eine zufällige Kombination von Karten, die auf der Grundlage von Deck-Archetypen ausgewählt wurden. Du kannst Karten aus verschiedenen Regionen verwenden oder dich auf Karten konzentrieren, die Dinge wie das Betäuben der Einheiten deines Gegners oder das Ziehen von Karten von deinem Deck betonen.

Wenn du während des gesamten Deckbauvorgangs Picks auswählst, wirst du zwei verschiedene Arten von Picks haben: Synergie und Wild. Synergie-Picks werden zufällig generiert, basierend auf deinem aktuell ausgewählten Deck und den Archetypen, die du bereits hast. Wildpicks sind in der Regel für Archetypen, die du nicht ausgewählt hast. Sie können dir helfen, ein wenig Geschmack in dein Deck zu bringen. Oder dir vielleicht etwas so Gutes zu geben, dass du die Richtung komplett änderst.

Nach dem Deck ist vor dem Spiel

Sobald du die Entwurfsphase beendet hast, ist es an der Zeit, mit dem Spielen zu beginnen. Jede Expedition geht so lange, bis du sieben Siege oder zwei aufeinander folgende Niederlagen erreichst. Wenn du sechs Siege erreichst, ist dein letztes Spiel der plötzliche Tod; du gewinnst entweder deinen siebten oder verlierst, aber der Expeditionslauf endet in beiden Fällen.

Zwischen den einzelnen Expeditionsspielen hast du die Möglichkeit, ein paar neue Karten zu deinem Deck hinzuzufügen und die Dinge zu tauschen. Nach einigen Spielen hast du die Möglichkeit, deinem Deck zusätzliche Picks hinzuzufügen. In anderen Runden hast du eine Trade-Runde. Tauschrunden wählen zufällige Karten aus deinem Deck und zufällige Karten von einem Ladenbesitzer. Du musst dich entscheiden, ob du deine Karten gegen ihre tauschen willst, oder ob du behalten willst, was du hast.

Wenn du nicht die Anzahl der Siege bekommen hast, die du beim ersten Mal durch eine Expedition wolltest, mach dir keine Sorgen, jede Expedition kommt mit zwei Versuchen. Das bedeutet, dass du ein Deck zweimal entwerfen kannst und mit nur einer Expedition zweimal sieben Siege erzielen kannst. Welcher Versuch auch immer die bessere Bilanz hat, nachdem du beide abgeschlossen hast, wird deine Belohnungen bestimmen.

Apropos Belohnung, jede Expedition garantiert eine Champion-Karte als Belohnung, egal wie schlecht man es macht. Aber je mehr Siege du bekommst, desto mehr Chancen hast du für bessere Belohnungen, einschließlich seltenerer Kartenpakete und mehr Shards. Du kannst drei Expeditionen pro Woche als Belohnung absolvieren, danach kannst du an offenen Spielen teilnehmen, aber du bekommst keine Belohnungen für sie.

Dies ist das erste Mal, dass der Expeditionsmodus für öffentliche Tests zur Verfügung steht, so dass es möglich ist, dass sich einige dieser Funktionen ändern könnten, bevor Legends of Runeterra tatsächlich veröffentlicht wird.