Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

The Elder Scrolls: Legends wurden eingestampft

0

Bethesda beendet die Entwicklung des Battle Card Spiels und bietet jedem Spieler ein kostenloses Deck an.

The Elder Scrolls: Legends, der Vorstoß von Bethesda Softworks in das Kartenkämpfer-Genre, wird endgültig geschlossen. Der Community-Manager des Spiels erzählte den Spielern gestern auf Legends‘ offiziellem Subreddit, dass die Entwicklung beendet ist. Der Konsolenstart, den Bethesda für Legends auf der E3 2018 angekündigt hat, ist somit auch vom Tisch.

Christian Van Hoose von Bethesda bezeichnete die Entscheidung als ungewiss was die Zukunft betrifft. Somit ist jede neuen Entwicklung oder Veröffentlichung, auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Das bedeutet auch, dass der Kartensatz, der für The Elder Scrolls: Legends im April versprochen wurde ebenfalls gestrichen wird. Legenden‘ Online- und Einzelspieler-Modus sind immer noch spielbar. Ebenso wird Bethesda das Online-Spiel mit monatlichen Belohnungen und In-Game-Events unterstützen, sagte Van Hoose.

Im vergangenen Sommer feuerte Bethesda das ursprüngliche Entwicklungsstudio Dire Wolf Digital und beauftragte die Sparkypants Studios mit dem Projekt. Damals sagte der Sprecher Pete Hines, dass Bethesda mit der Leistung von Dire Wolf nicht unzufrieden sei. Er fand aber das in Legends viel ungenutztes Potenzial steckt. Das Spiel wurde 2015 angekündigt und nach einer öffentlichen Beta-Phase im März und Mai 2017 auf Windows- und Apple-PCs veröffentlicht, gefolgt von den Editionen auf Android und iOS. The Elder Scrolls: Legends jüngste Erweiterung „Jaws of Oblivion“, startete im September 2018.

Als Dankeschön für die Spieler erhält jeder beim nächsten Login in The Elder Scrolls: Legends „the Tamriel Collection“, eine Auswahl an Attributkarten und mehr, kostenlos.