Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Es spielen mehr Leute The Witcher 3 bei Steam als bei der Einführung des Spiels im Jahr 2015

0

Die Netflix-Serie und ein kräftiger Verkauf erneuern das Interesse an dem von der Kritik gefeierten RPG.

Diese Woche, mehr als vier Jahre nach dem ursprünglichen Start des Spiels, hat The Witcher 3: Wild Hunt mehr gleichzeitige Spieler auf Steam als je zuvor. Die Nachricht kommt von Marcin Momot, dem weltweiten Community-Leader der Entwickler-CD Projekt Red. Die Spielerdaten kommen mit freundlicher Genehmigung von SteamCharts. Die beziehen ihre Informationen aus der öffentlich zugänglichen API von Valve.

Die bisher höchste Anzahl gleichzeitiger Spieler für The Witcher 3 wurde am 1. Mai 2015 veröffentlicht. Laut SteamCharts haben sich zu diesem Zeitpunkt 92.268 Spieler angemeldet. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung liegt das neue Allzeithoch bei 94.601, das innerhalb der letzten 24 Stunden erreicht wurde. Das Rollenspiel hat auch die Top 10 von Steam geknackt und ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung das acht meistgespielte Spiel.

Auch andere Titel der The Witcher-Reihe erleben einen Aufschwung. The Witcher: Enhanced Edition, die 2008 überarbeitete Version des Originalspiels der Serie, knackte laut SteamCharts ebenfalls die Top 100 der meistgespielten Spiele auf Steam. Es ist auch auf einem All-Time gleichzeitige Spitzenwert der Spielerzahl, mit weit über 12.000 Spielern in den letzten 24 Stunden.

Netflix als Aufschwung für Witcher Reihe

Das ist eine bemerkenswerte Leistung, die zweifelsohne durch die Popularität der Netflix The Witcher-Serie mit Henry Cavill (Man of Steel, Justice League) angeheizt wurde. Der Anstieg der Spielerzahlen fällt auch mit dem Winterschlussverkauf von Steam zusammen, bei dem The Witcher 3: Wild Hunt – Game of the Year Edition auf $14,99 heruntergesetzt wurde. Der volle Preis beträgt normalerweise $49.99.

Eine Person, die wahrscheinlich mehr denn je über den Erfolg von The Witcher Videospielen begeistert ist, ist Andrzej Sapkowski, der Autor der Originalromane. Letztes Jahr verlangte er allein aus dem Verkauf von The Witcher 3 mehr als 16 Millionen Dollar an Erlösen. Seine Bemühungen führten zu einer Neuverhandlung seines Lizenzvertrages mit CD Projekt. Die Bedingungen wurden zwar nicht bekannt gegeben, aber man muss sich vorstellen, dass sie günstiger sind als der vorherige Vertrag, den Sapkowski nach eigener Aussage „dumm“ unterzeichnet hat.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.