Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Square Enix will die Barrieren zwischen Final Fantasy 14 Rechenzentren durchbrechen

0

Welten in Welten.

Die Entwickler von Final Fantasy 14 arbeiten daran, ihre Servertechnologie so umzugestalten, dass alle Spieler miteinander spielen können. Unabhängig davon, welche Server und Rechenzentren sie verwenden.

In einem Interview mit Twinfinite auf der Gamescom sagte der Final Fantasy 14-Regisseur und Produzent Naoki Yoshida, dass das langfristige Ziel von Square Enix für das Spiel darin besteht, die logischen und physischen Barrieren zwischen den Spielerpopulationen abzubauen und den freien Verkehr auf globalen Servern zu ermöglichen.

Im Moment, erklärte er, können sich die Spieler mit dem neu eingeführten Weltbesuchssystem im selben Rechenzentrum zwischen den Welten Crystal, Aether und Primal bewegen. Es ist jedoch nicht möglich, Welten zu besuchen, die in anderen Rechenzentren gehostet werden, und Yoshida sagte, der Plan sei, das zu ändern.

Dies würde „etwas extrem Mächtiges erfordern, wie den Hydaelyn Kick“, sagte er.

Diese Fähigkeit ist wahrscheinlich noch weit entfernt, aber dennoch spannend.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.