Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Apex Legends ist auf dem Weg zum Handy

0

EA hat gerade über seine Ergebnisse für das vierte Quartal berichtet. Unter den trockenen Geschäftsjargons gibt es einige interessante Leckerbissen bezüglich Apex Legends. Nämlich, dass das Spiel auf mobile Geräte und nach China kommt.

„Wir befinden uns in fortgeschrittenen Verhandlungen, um Apex Legends nach China und ins Mobilfunknetz zu bringen. Wir werden euch über den Zeitplan informieren, wenn diese Verhandlungen abgeschlossen sind„, sagte EA exec Blake Jorgensen während eines Earnings Call.

Bereits Ende Januar beim Apex Legends Enthüllungsevent sagte McCoy, dass Respawn das Spiel gerne auf das Handy oder die Switch bringen würde. Zu diesem Zeitpunkt aber nichts zu verkünden hätte. Der damals genannte Grund, erklärte McCoy, sei derselbe wie der, warum Respawn den Titel vom ersten Tag an frei spielen ließ: so viele Leute wie möglich spielen zu lassen.

„Je mehr Leute es spielen, desto glücklicher sind wir“, sagte McCoy. „Das gilt auch für Plattformen, und jeder hat eine Xbox, PlayStation, PC oder Switch. Ein Telefon oder Tablett hat man definitiv – also haben wir darüber gesprochen, aber wir haben im Moment keine Informationen darüber.“

Handy Release hat Vorteile für alle

Offensichtlich ist der mobile Teil davon Realität geworden. Wir hören aber noch nichts von einer Switch-Version – und wir haben immer noch kein festes Handy-By-Datum für den mobilen Port. Während die Argumentation von Respawn für die mobile Version darin besteht, die Spielerbasis zu verbreitern, liegen für Respawn und EA die finanziellen Vorteile der Portierung von Apex Legends auf mobile Geräte auf der Hand. PUBG Mobile zum Beispiel wird geschätzt, dass es allein im März 65 Millionen Dollar eingebracht hat.

Da Tencent jedoch PUBG Mobile aus China abziehen musste und das Land kürzlich ein weitaus strengeres Genehmigungsverfahren eingeführt hat, ist es für EA möglicherweise nicht einfach.

In der Zwischenzeit hat EA während des Gesprächs bekannt gegeben, dass 30 Prozent der neuen EA-Spieler von Apex Legends kommen. Apex Legends ist auch die am schnellsten wachsende Franchise, die EA je hatte. Obwohl das vielleicht keine Überraschung ist, da das Spiel innerhalb des ersten Monats 50 Millionen Spieler erreichte. Während der Umsatz in diesem Quartal um 22 Prozent zurückgegangen ist, sind die digitalen Netto-Buchungen von EA um 9 Prozent auf 1,36 Milliarden Dollar gestiegen, was EA zufolge „von Apex Legends und unseren Sporttiteln getrieben wird, die etwas durch Anthem ausgeglichen werden“.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.