Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

The Division 2: Ubisoft entschuldigt sich für ‚offensive‘ E-Mail

0

Laut einer Reihe von Nutzern auf reddit und Twitter hat Ubisoft heute früh eine Marketing-E-Mail für The Division 2 verschickt, die zu einem schnellen Widerruf führte. Die E-Mail war eine Einladung zur privaten Beta des Spiels mit der Betreffzeile: „Komm und sieh dir an, wie eine echte Regierungsabschaltung in der Private Beta aussieht“.

Nicht lange nach der Versendung der E-Mail schickte der Publisher einen Widerruf. „Eine Marketing-E-Mail mit der Werbung für Tom Clancy’s The Division 2 wurde heute versehentlich verschickt. Dies war eine schwere Störung im Prozess und wir entschuldigen uns für diesen Fehler und die offensive Betreffzeile der E-Mail.

„Wir erkennen die sehr realen Auswirkungen der Abschaltung für Tausender von Menschen durch die Regierung der Vereinigten Staaten und hatten nicht die Absicht, die Situation zu beleuchten.“

Trotz der Tom Clancy Lizenz und der regelmäßigen Veröffentlichung von Tom Clancy Spielen über US-Regierungsagenten und Interventionen hat Ubisoft lange daran gearbeitet, sich von der Politik zu distanzieren. Ubisoft Massive COO Alf Condelius sagte im vergangenen Oktober, dass das Unternehmen „in unseren Spielen nicht offen politisch sein kann“, da es schlecht für das Geschäft ist. Der CEO des Unternehmens, Yves Guillemot, hat bereits erklärt, dass die Spiele von Ubisoft zwar politisch sind, aber politisch neutral.